PVW: Beitragsbefreiung zu einer bereits bestehenden Pflichtversicherung erfassen

 

Ihr Mitarbeiter Fritz Müller ist seit dem 01.01.1995 im PVW pflichtversichert. Herr Müller ist rentenversicherungspflichtig (PVW Gruppe A, Sonderregel 00). Der Beitrag zum Versorgungswerk wird je zur Hälfte vom Arbeitgeber und von Herrn Müller getragen.

Ab dem 01.01.1997 gilt, laut Mitteilung des PVW, für Herrn Müller eine Beitragsbefreiung von 100 DM. Die Beitragsbefreiung verringert je zur Hälfte den Arbeitgeber- und den Arbeitnehmeranteil des Beitrages zum Versorgungswerk (Sonderregel 03, Befreiung Werk.).

Gehen Sie wie folgt vor, um die Beitragsbefreiung für Herrn Müllers Pflichtversicherung zu erfassen:

  1. Wählen Sie für Herrn Müller den Informationstyp 79 (SV-Zusatzversorgung Deutschland) und den Subtyp 8 (Presseversorgung) mit der Funktion Kopieren.
  2. Sie gelangen in die Eingabemaske SV-Zusatzversorgung Deutschland kopieren (Infotyp 0079).

  3. Geben Sie in den Feldern Gültig als Zeitraum den 01.01.1997 bis zum Systemhöchstdatum (31.12.9999) an.
  4. Da Sie einen bestehenden Eintrag kopieren, sind die Daten von Herrn Müllers PVW-Pflichtversicherung bereits vorhanden. Als nächstes müssen Sie in der Folgezeile unter der Überschrift Zusatzversorgung noch den Eintrag zur Beitragsbefreiung erfassen:

  5. Geben Sie im Feld Institut PVW ein.
  6. Geben Sie im Feld Beitrag 100 ein.
  7. Geben Sie im Feld Sonderregel 03 für Befreiung Werk ein.
  8. Sichern Sie.

Ergebnis:

Die ursprüngliche Pflichtversicherung von Herrn Müller wird zum 31.12.1996 begrenzt. Ab dem 01.01.1997 gilt die neue Pflichtversicherung mit Beitragsbefreiung.